Flusskreuzfahrt von Mandalay nach Bagan

Die Passage zwischen Mandalay und Bagan und andersherum dauert etwa zwölf Stunden. Auf der 160 Meilen langen Strecke kann man aber auch bis zu vier Nächte lange unterwegs sein, je nachdem wie viele Sehenswürdigkeiten man entlang der Strecke ansteuert. Bei Mandalay ist somit der Besuch der Orte Mingun, Innwa und Sagaing üblich, und unterwegs bietet sich der Besuch einiger Dörfer am Ufer des Ayeyawaddy an. Das bekannteste dieser Dörfer ist Yandabo, das infolge des zweiten anglo-birmanischen Kriegs an Bedeutung gewann, und heute für seine Töpfereiwarenproduktion im ganzen Land bekannt ist.

Ein weiterer Höhepunkt während der Passage sind die oftmals angebotenen Abendessen auf einer Sandbank. Das Schiff legt an einer Sandbank mitten im Fluss an, und die Besatzung bereitet alles für das Abendessen auf der Sandbank vor. Fackeln verleihen dem Ereignis einen romantischen Anstrich, und die kühle Brise, die über den Fluss weht, gepaart mit leiser Musik, machen so ein Abendessen zu einem Höhepunkt der Passage.

5

 


Hintha33
Hintha27 Hintha10 24 10

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Dala touts who want your dollars

The Myanmar Times – 20. November 2015

Betrügereien an Touristen, die Dala besuchen, nehmen zu. Dala liegt am anderen Ufer des Yangon Rivers, und entwickelt sich seit einigen Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel in ländlicher Umgebung.

Lodge am Inle-See in Burma: Kochkurs mit Kätzchen

Spiegel Online – 1. November 2015

Stelzendörfer und Reisfelder, Wasserstraßen und schwimmende Tomatenplantagen. Der Inle-See in Burma zieht Touristen in Massen an. Hotelmanagerin Misuu nimmt jedoch nicht nur zahlende Kunden auf, sondern auch flauschig-freundliche Gäste.

Alltag auf dem Inle-See.

Alltag auf dem Inle-See.

Neue Botschaft Myanmars in Wien

Schreiben der Austrian-Myanmar-Society – 21. Oktober 2015

Myanmar hat nun auch auch eine offizielle Vertretung in Form einer Botschaft in Wien.

Die Adresse der Botschaft lautet:

1190 Wien

Mooslackengasse 17

Telefon: 01 / 26 69 105

e-mail: myanmarembassy.vienna@gmail.com.

Ab sofort können sämtliche Visaanträge für eine Reise nach Myanmar in dieser Botschaft gestellt werden. Der neu ernannte Botschafter ist seine Exzellenz SAN LWIN.

Myanmar National Airlines übernimmt ATR 72-600

Flugrevue – 4. August 2015

Die früher als Myanma Airways bekannte Fluggesellschaft betreibt derzeit eine Flotte von drei ATR 72-500, zwei ATR 72-200 und einer ATR 42-300 sowie zwei Embraer 190, einer Boeing 737-800 und zwei Beech 1900.

Die erste ATR 72-600 für Myanmar National Airlines beim Start in Toulouse. Foto und Copyright: ATR

Neue Flugverbindung ab Mae Sot nach Yangon

Bangkok Post – 3. August 2015

Mit der geplanten Erweiterung und Modernisierung des Flughafens in Mae Sot werden ab Oktober 2015 die beiden Fluggesellschaften Nok Air und Air KBZ Yangon mit Mae Sot, an der Grenze in Thailand gelegen, miteinander verbinden. Ob allerdings entlang der Strecke auch in Mawlamyine zwischengelandet wird, ist bislang offen.

Mae Sot - Yangon

Mae Sot – Yangon

Neues Luxus-Resort am Ngwe Saung Beach

TTG Asia – 11. Juni 2015

Ngswe Saung Beach befindet sich nur sechs Autostunden westlich von Yangon und ist anch Ngapali Beach im Rakhine-Staat der beliebteste und schönste Strand Myanmars, der in den vergangenen 10 Jahren stetig entwickelt wurde. Ende 2017 soll dort das neue Resort „Ngwe Saung Shores“ fertiggestellt werden. Am Ngwe Saung Beach befinden sich derzeit 23 Hotels.

Ngwe Saung Beach

Ngwe Saung Beach

Sheraton Hotel in Yangon

TTG Asia – 4. Juni 2015

Die Eröffnung des Hotels mit 375 Zimmern ist für Mitte 2017 geplant. Standort wird der Kandawgyi-See in Yangons Stadtzentrum sein, schon heute eine bevorzugte Lage einiger Luxus-Hotels.

Das Karaweik-Restaurant auf dem Kandawgyi-See in Yangon

Das Karaweik-Restaurant auf dem Kandawgyi-See in Yangon