Im Land der goldenen Pagoden – Ein Reisebericht aus Myanmar

www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Referent: Horst Rudolph

Myanmar, das alte Burma, war durch die Militärdiktatur jahrelang isoliert, heute können einige Landesteile bereist werden. Phantastische Landschaften, eine Vielzahl von Völkern mit unterschiedlichen Kulturen und die einzigartige Tier-und Pflanzenwelt lässt keinen Reisenden unbeeindruckt. Besonders die Natur- und Kulturlandschaft des Inle-Sees mit den schwimmenden Gärten und den weltweit einmaligen Einbeinruderern oder Bagan mit seinen unzähligen buddhistischen Heiligtümern‘ die neben Angkor in Kambodscha zu den bedeutendsten architektonischen Zeitzeugen in Südostasien gehören, werden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Öffentliche Vortragsveranstaltung der IG Ornithologie und Naturschutz Quedlinburg

Mittwoch, 14.10.2015 19:00

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.