«Ich wurde zum Brückenbauer geboren»

Migros-Magazin – 25. Januar 2015

Toni «el Suizo» Rüttimann (48) ist seit 28 Jahren auf Wanderschaft und hat für arme Menschen in der ganzen Welt über 700 Brücken gebaut. Seit 2008 hilft er hauptsächlich in Myanmar und bereist dazu die entlegensten Winkel.

Toni Rüttimann, Sie arbeiten seit rund sieben Jahren in Myanmar. Wie hat sich das Land in der vergangenen Zeit verändert?

Heute gibt es bessere Strassen und Busse, Natelempfang und in Yangon ein ziemliches Verkehrschaos. Jahrelang wünschte sich die Bevölkerung sogenannte Freiheit, und jetzt steckt sie in ihren Autos im Verkehr fest und ärgert sich.

Toni «el Suizo» Rüttimann auf einer seiner konstruierten Hängebrücken in Burma. Migros-Magazin 2016.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.