Bloß nicht in Deutschland arbeiten

Spiegel online – 21. Mai 2015

Vor einem Anwaltsalltag in Deutschland grauste es ihm. Darum flog Jürgen Baur gleich zum Berufsstart als Berater nach Asien – und blieb. China, Thailand, Myanmar, er eröffnet überall Standorte und will nicht sesshaft werden.

“Nach Rangun zum Beispiel. Hier, im Wirtschaftszentrum Myanmars, eröffneten wir vergangenen November einen Standort – seitdem pendele ich zwischen Thailand und Rangun. Und ich tue das, was ich am interessantesten finde: ein neues Büro in einem fremden Land zum Laufen bringen.”

BIOGRAFIE: Die unbeugsame Lady aus Myanmar

Mittelbayerische.de – 19. Mai 2015

Andreas Lorenz porträtiert eine Frau von bewundernswerter Konsequenz. Aung San Suu Kyi mutete aber auch anderen viel zu.

“Das Bild der Heiligen hat erste Kratzer bekommen. Und es könnte sich weiter verdüstern, ahnt der Autor. Denn die Probleme im Vielvölkerstaat Myanmar seien selbst für eine Aung San Suu Kyi kaum lösbar.”

 

Mitsubishi, Hitachi investieren 20 Millionen $ ins Eisenbahnnetz

The Myanmar Times – 19. Mai 2015

Riding on Myanmar’s antiquated railway network is not an experience for the impatient or infirm. American travel writer Paul Theroux, in The Great Railway Bazaar, quotes a policeman on the Yangon-Mandalay line as it breaks down for the fourth time.

Die Eisenbahn ist ein beliebtes Transportmittel

Die Eisenbahn ist ein beliebtes Transportmittel