OOREDOO LAUNCHES 4G MOBILE SERVICE IN MYANMAR FIRST

Frontier – 21. Mai 2016

“We are very proud to deliver 4G service to Myanmar,” Ooredoo Myanmar chief executive Rene Meza, said at a Friday press conference, adding that the service would initially be available in around half of Yangon’s townships, most of Nay Pyi Taw and all of Mandalay.

A woman talks on her phone outside an Ooredoo retailer in Yangon. (Soe Than Win / AFP)

Vortrag in Berlin: Aktuelle Prozesse des Wandels

Gesellschaft für Erdkunde

Donnerstag, 02. Juni 2016, 18:00

Vortrag von Prof. Dr. Frauke Kraas, Geographisches Institut der Universität zu Köln

Veranstaltungsort
Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, 12165 Berlin, U-Bahn Rathaus Steglitz

Der Vortrag geht drei Fragen nach: Welche aktuellen sozioökonomischen Entwicklungsprozesse lassen sich beobachten? Welche treibenden Kräfte stehen hinter dem Wandel? Und welche Entwicklungspotentiale und -optionen bestehen in den Regionen des Landes?

Das Karaweik-Restaurant auf dem Kandawgyi-See in Yangon

Das Karaweik-Restaurant auf dem Kandawgyi-See in Yangon

Burma lockt Investoren und Touristen

Bayernkurier – 18. Mai 2016

Bewaffnete Übergriffe, Minenfelder und Malaria-Mücken: Die Reisehinweise des Auswärtigen Amts für einige Landesteile wirken zwar immer noch nicht gerade einladend. Dennoch entwickelt sich Myanmar (Burma) mehr und mehr zu einem Touristenmagneten. Auch deutsche Geschäftsleute stehen in den Startlöchern. Sie wollen dabei sein, wenn die Wirtschaft in Burma so richtig in Fahrt kommt.

Solche Anblicke lassen auch die Herzen von Touristen in Südostasien höher schlagen: Eine Höhle mit buddhistischen Heiligtümern in Myanmar. (Bild: Imago/Xinhua)

Endlich am perfekten Strand

Süddeutsche Zeitung – 18. Mai 2016

Erst seit kurzer Zeit dürfen Ausländer durch den Süden Myanmars reisen. Sie finden schöne, einsame Inseln vor – und Menschen, die sich schon jetzt vor zu vielen Touristen fürchten.

„Schneegass ist einer, der sich lieber durch den Dschungel kämpft und von Hornissen stechen lässt, als einen ausgetretenen Pfad zu gehen. Er hat Wirtschaftsinformatik in Stralsund studiert, in Deutschland Drachenbootrennen organisiert und in Australien als Lastwagenfahrer für Kupfer- und Goldminen gearbeitet. 2013 kam er erstmals nach Myanmar. „Ich wollte ein Backpacker-Hostel eröffnen“, sagt er. Der Süden Myanmars, diese wilde unberührte Gegend, habe es ihm auf Anhieb angetan. 60 Kilometer südlich von Dawei hat Schneegass seine Traumbucht gefunden: weißer Strand, glasklares Wasser, kein Dorf in der Nähe. Weil Ausländer in Myanmar kein Grundstück kaufen dürfen, hat er sich mit einem Einheimischen zusammengetan. Seit 1. März stehen fünf Bungalows, im Oktober soll die zweite Hälfte des Resorts „Myanmar Paradise Beach“ in Betrieb genommen werden.“

Bild: SZ-Karte.

Myanmar: Eine Zeitreise in das alte Asien

Ruhrbarone.de – 19. Mai 2016

Erfrischender Reisebericht vom April 2016. Von Mandalay geht es in den nördlichen Shan-Staat, dann nach Bagan, zum Inle-See und nach Yangon. Der Süden hält wie immer einige Überraschungen bereit, und mittendrin fand das alljährliche Wasserfest Thingyan in Yangon statt:

Myan…wat?! Myanmar. Wat is dat? Myanmar ist der größte Festlandstaat in Südostasien. Das Land der goldenen Pagoden liegt zwischen Indien, Bangladesch, Thailand und China und bietet seinen Besuchern eine bezaubernde und mystische Vielfalt an Landschaften und Kulturschätzen. Unsere Gastautorin Franziska Krasnici möchte Euch in ihrem Gastbeitrag die gegenwärtige Top-Destination Südostasiens mit ihren Sehenswürdigkeiten etwas näher vorstellen.

Mandalay. Foto: Autorin.

 

Vacancy at the German Embassy

Deutsche Botschaft Rangun – 19. Mai 2016

Vacancy at the German Embassy

The German Embassy has a vacancy for a

Programme Manager for our Development & International Cooperation Unit (f/m)

Required qualifications:

–   College or University Degree holder

–   Experience in international cooperation

–   Excellent English Beitrag weiterlesen

Delegation des Tourismusausschusses besucht China und Myanmar

Bundestag.de – 13. Mai 2016

Eine Delegation des Ausschusses für Tourismus des Deutschen Bundestages wird sich unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Klaus Brähmig (CDU/CSU) vom 16. bis 27. Mai 2016 in China und Myanmar aufhalten. Die weiteren Delega­tionsmitglieder sind: Michael Donth (CDU/CSU), Dr. Klaus-Peter Schulze (CDU/CSU), Gabriele Hiller-Ohm (SPD), Dr. Hans-Joachim Schabedoth (SPD), Markus Tressel (Bündnis 90/Die Grünen) und Michael Schlecht (DIE LINKE.).

Der Besuch in Myanmar soll die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Myanmar und Deutschland unterstreichen und das Land beim Ausbau und der Fortentwicklung des Tourismus unterstützen. Mit der politischen Öffnung 2011 hat sich Myanmar zu einer aufstrebenden Tourismusdestination entwickelt.

Auf dem Sagaing-Hügel bei Mandalay

Auf dem Sagaing-Hügel bei Mandalay